STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 055 (Innocent in jail 3)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

55. Unschuldig im Gefängnis 3


Die Gefängnistür knallte zu. Der Aufseher schloss ab und ging weg. Josef saß hinter Gittern. Unschuldig! Er hatte das Richtige getan und dafür wurde er eingesperrt. Kannst du das verstehen?

Josef dachte nach.

(Gedanken mit Musik unterlegen)

In Gedanken sah er seine Brüder. Vor vielen Jahren haben sie ihn als Sklaven nach Ägypten verkauft. Sie hassten ihn, weil Gott gesagt hat, dass er aus Josef einen großen Herrscher machen wird.

Im Land der Pyramiden und Pharaonen hat ihn Potifar als Sklave gekauft. Josef tat jede Arbeit gern. Der Offizier des Pharao wunderte sich, denn noch nie hatte er einen so guten Diener. Alles was Josef machte gelang ihm. Nie ist etwas schiefgegangen. Soll ich dir das Geheimnis verraten? Gott war bei ihm und hat ihm geholfen.

Potifar überließ ihm das Haus und alle Felder. Josef war zuverlässig und sah sehr gut aus. Potifars Frau verliebte sich in ihn und wollte, dass er ihr Mann wird.

Ist das richtig? Gottes Gebot heißt: Du sollst nicht ehebrechen. Das gilt heute und das galt damals. Josef hörte auf Gott und ließ sich nicht überreden.

Eines Tages versuchte die Frau wieder, Josef zu verführen.

Was machst du, wenn dich jemand zu einer bösen Sache verführen will? Mach es wie Josef: Er lief weg und ist vor der Sünde geflohen. Als die Frau sein Gewand festhielt, riss er sich los und rannte ohne Gewand davon. Er sündigte nicht mit der Frau seines Herrn. Die Frau ärgerte sich und dachte sich einen gemeinen Plan aus.

Als ihr Mann von seiner Dienstreise zurückkam, erzählte sie ihm, Josef sei zu ihr ins Zimmer gekommen und wollte seinen Spaß mit ihr haben. Als sie laut rief, sei er schnell davongelaufen und habe sein Gewand liegenlassen.

Potifar glaubte diesen Lügen und wurde sehr zornig auf Josef. Er ließ ihn sofort ins Gefängnis werfen.

Doch Gott ist auch bei Josef im Gefängnis und deshalb ist die Geschichte mit Josef noch lange nicht aus.

Gott hat noch viel mit Josef vor, auch wenn man das jetzt noch nicht sehen kann.

Im nächsten Hörspiel geht diese wahre Geschichte von Josef weiter.


Personen: Erzähler

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 08:32 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)