STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 039 (Stoning and crowning)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

39. Steinschlag und Ehrenkrone


Die 5. Klasse hatte gut trainiert und freute sich auf die Bundesjugendspiele. Jeder gab sein Bestes. Und am Ende gab’s strahlende Gesichter, als die Ehren- und Siegerurkunden entgegen genommen wurden.

Sven war wie ein Weltmeister gelaufen. Stell dir vor, er hätte nach einem guten Start und schnellen Lauf alle abgehängt und sich kurz vor dem Ziel an die Seite gesetzt und aufgegeben? Unvorstellbar. Wer startet muss gut laufen und durchhalten.

Für einen, der mit Jesus lebt, gilt das gleiche. Im Glauben starten ist wichtig, doch dann kommt es auf den Lauf und das Durchhalten an. Jesus hilft dabei, das habe ich bei Stephanus gesehen. Da gab es Leute, die wollten ihn vom Glauben abbringen. In der Bibel steht, sie kamen und begannen einen Streit. Aber Stephanus ging überhaupt nicht darauf ein. Das machte sie erst recht wütend. Überall verbreiteten sie hässliche Lügen über den, der an Gott glaubte und den Armen half.

Stephanus musste sogar vor Gericht.

Ankläger: "Stephanus hat Gott beleidigt, er sagt Dinge, die gegen das Gesetz verstoßen."

Richter: "Stimmt es, was sie gegen dich vorbringen?"

Alle starrten auf Stephanus. Sein Gesicht leuchtete wie das Gesicht eines Engels. Statt sich zu verteidigen, erzählte er ihnen von Jesus.

Stephanus: "Der Sohn Gottes kam auf die Erde. Ihr habt ihn ans Kreuz geschlagen. Aber Gott hat ihn auferweckt."

Auch vor Gericht blieb Stephanus dem Herrn Jesus treu. Dann schaute er zum Himmel auf und sagte:

Stephanus: "Ich sehe den Himmel offen und Jesus steht an der rechten Seite Gottes."

Bei diesen Worten stürzte sich die wütende Menge auf ihn. Sie schlugen ihn, zerrten ihn zur Stadt hinaus und warfen Steine auf ihn. Stephanus hielt durch und blieb Jesus treu. Sie steinigten ihn zu Tode. Bevor er starb betete er:

Stephanus: "Herr Jesus, ich komme zu dir in den Himmel. Vergib ihnen ihre Schuld."

Der Weg zum Ziel war schwer. Aber Stephanus hielt durch. Dafür hat ihm Jesus die Ehrenkrone gegeben. Im Vertrauen auf Jesus durchhalten lohnt sich immer, denn Schwierigkeiten, Hass und Spott sind nicht das Letzte. Das Schönste kommt noch.


Personen: Erzähler, Ankläger, Richter, Stephanus

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 12, 2018, at 03:46 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)