STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 070 (It‘s worth it )

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

70. Das lohnt sich


Petrus: "So ein Pech. Die ganze Nacht haben wir gefischt und keinen einzigen Fisch gefangen."

Enttäuscht ziehen die müden Fischer ihre Boote an Land. Eine erfolglose Nachtschicht liegt hinter ihnen. Trotzdem müssen sie die Netze reparieren und sauber machen.

Plötzlich drängen sich Menschen am See Genezareth. Jesus ist da! Sie wollen ihn hören, das lohnt sich immer. Seine Worte geben Mut und neue Kraft. Die vielen Leute drängen und schieben. Jesus hat überhaupt keinen Platz.

Jesus: "Petrus, lass mich in dein Boot steigen und stoße ein wenig vom Ufer ab."

Jetzt können ihn alle viel besser sehen und hören. Als er mit seiner Predigt fertig ist, schaut er zu Petrus.

Jesus: "Petrus, fahre auf den See hinaus. Werft eure Netze aus, damit ihr einen großen Fang macht."

Petrus Gesicht hätte ich gern gesehen. Jetzt Fischen gehen? Am Tag weichen die Fische doch der Hitze aus und gehen auf den Grund. Da geht keiner ins Netz. Petrus kennt sich aus, er ist doch Fischer.

Petrus: "Meister, wir haben die ganze Nacht gefischt und nichts gefangen."

Bei Jesus darf man auch seinen Misserfolg zugeben.

Petrus: "Aber weil du es sagst, will ich die Netze auswerfen"

Großartig von Petrus. Er ist kein Besserwisser. Er hört auf Jesus und das lohnt sich. Mit den andern fährt er auf den See und wirft die Netze aus. Das Wunder geschieht. Sie fangen so viele Fische, dass die Netze zu reißen beginnen.

Petrus: "Johannes, Jakobus, helft uns! Wir schaffen es nicht allein."

Sie winken die Freunde herbei und füllen zwei Boote mit Fischen. Dabei drohen sie zu sinken, weil es so viele Fische sind.

Petrus ist von Jesus tief beeindruckt. Er merkt, dass er gar nicht zu ihm passt.

Petrus: "Herr, gehe fort von mir, ich bin ein sündiger Mensch."

Zum Glück geht Jesus nicht weg, sondern vergibt Petrus.

Das macht er auch bei dir und mir, wenn wir ihm unsere Sünden bekennen.

Jesus: "Petrus, hab keine Angst. Ab heute sollst du Menschen fischen."

Ein neuer Beruf. Petrus soll Menschen für Jesus fischen. Ich finde es toll, dass Jesus nicht nur Superleute beruft, sondern solche wie dich und mich, solche wie Petrus. Menschen, die auf sein Wort hören und dann sehen, dass es sich lohnt mit ihm zu gehen.


Personen: Erzähler, Petrus, Jesus

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 08:57 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)