STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 107 (Lame excuses)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

107. Faule Ausreden


Dirk ist eine Leseratte. Karl May, Asterix, alles verschlingt er. Aber für ein Buch kann er sich nicht begeistern.

Dirk: "Die Bibel ist nichts für mich."

Mädchen: "Warum eigentlich nicht?"

Dirk: "Da steht so viel drin, was ich nicht verstehe."

Mädchen: "Das sind doch nur faule Ausreden. Etwas verstehst du ganz bestimmt."

Dirk: "Was denn?"

Mädchen: "Du sollst nicht stehlen."

Wow! Das traf Dirk wie ein Pfeil. Sein Gesicht wurde rot und er lief schnell weg.

Hast du schon gehört? Die Bibel ist das Buch der Bücher.

Dirk: "Nach der Erfindung der Buchdruckerkunst wurde sie als erstes Buch gedruckt."

Mädchen: "Die Bibel ist in mehr als 1600 Sprachen übersetzt worden."

Dirk: "Die kleinste Bibel wurde ihn England gedruckt und ist nur so groß wie eine Streichholzschachtel."

Mädchen: "Die größte Bibel der Welt ist ganz aus Holz und wiegt elf Zentner."

Dirk: "Die Bibel ist das geliebteste Buch, aber sie wird auch von vielen gehasst."

Mädchen: "Der Autor der Bibel ist Gott, Schreiber sind etwa 40 Personen."

Dirk: "Wer die Bibel liest und Gottes Wort glaubt, wird ein neuer Mensch. Kein anderes Buch kann so verändern."

Mädchen: "Die Bibel enthält ungefähr drei Millionen Buchstaben. Wenn du jeden Tag vier Kapitel liest, dann hast du sie in einem Jahr gelesen."

Dirk: "Ein Mann in England hat sie 100 Mal gelesen."

Jemand entdeckte bei seinem Freund eine durchschossene Bibel. Er dachte: Das ist böse und gemein. Wer wagte es, Gottes Wort so zu behandeln? Er war geschockt.

Der Freund schien seine Gedanken zu erraten.

Mann: "Ich freue mich über die durchschossene Bibel, sie hat mir das Leben gerettet. Im Krieg war ich Soldat und kämpfte an der Front. Wir krochen von Graben zu Graben. Plötzlich spürte ich einen heftigen Schlag gegen meine Brust und einen stechenden Schmerz. Was war passiert? Der Feind hatte eine Kugel auf mich abgefeuert. Aber ich hatte wie immer meine kleine Bibel in der Brusttasche stecken. Die Kugel bohrte sich durch die Bibel und dann verwundete sie mich nur noch leicht. Wäre die Bibel nicht gewesen, dann hätte der Schuss mein Herz getroffen.

Sie hat mir das Leben gerettet. Sogar schon zweimal. Das erste Mal, als sie mir sagte, dass Jesus der einzige Retter von Sünden ist. Und das zweite Mal, als sie die tödliche Kugel auffing."

Ich lese jeden Tag in der Bibel. Du auch? Wenn du eine möchtest, dann schreibe mir.

In der Bibel steht: "Dein Wort ist ein Licht auf meinem Weg." (Ps 119,105)

Dieses Licht zeigt dir den Weg, damit du dich nicht verirrst, sondern zu Gott kommst.


Personen: Erzähler, Dirk, Mädchen, Mann

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 11:16 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)