STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 106 (End of the line 6)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

106. Endstation 6


Vorfahrt achten - Einbahnstraße - Sackgasse - Parkverbot - Vorfahrt – STOP!

Ohne Verkehrszeichen wäre unsere Stadt ein Chaos. Ohne Wegweiser wäre unser Land ein Irrgarten.

Ein riesiges Volk wanderte durch die Wüste. Da gab es keine Straße und keinen Weg. Aber einen Wegweiser gab es. In einer Wolkensäule verborgen ging Gott voraus. Er führte aus der Sklaverei Ägyptens in ein neues gutes Land.

Wer ist wie Gott, der nur gute Wege führt?

Wenn die Wolkensäule stehen blieb, dann gab es eine Pause. Wenn sie sich erhob, dann ging die Wanderung weiter. Nachts wurde sie zu einer Feuersäule und leuchtete heller als der beste Scheinwerfer.

Wer ist wie Gott, der so gut führt?

Israelit: "Die Wolke steht. Hier können wir unsere Zelte aufschlagen."

Israelitin: "Direkt am Roten Meer. Das ist schön."

Kind: "Dürfen wir baden gehen?"

Israelit: "Ich, ich sehe wohl nicht richtig. Dreh dich mal um!"

Israelitin: "Das darf nicht wahr sein. Sie kommen!"

Israelit: "Die Ägypter jagen uns nach! Jetzt sind wir verloren!"

Israelitin: "Mose, warum hast du uns in diese schreckliche Wüste geführt?"

Mose: "Fürchtet euch nicht! Wer ist wie unser Gott? Er wird für euch kämpfen."

Plötzlich stellte sich die Wolkensäule zwischen das Volk Israel und die Ägypter. Auf der Seite der Feinde war sie dunkel und bei den Israeliten leuchtete sie hell.

Wer ist wie Gott, der so helfen kann? Ihm ist nichts unmöglich!

Mose hatte von Gott einen Stab, den hielt er über das Rote Meer.

(Wasserbrausen)

Israelit: "Ein Wunder! Seht doch! Mitten im Meer ist ein trockener Weg."

Israelitin: "Links und rechts sind Mauern aus Wasser. Das hat Gott für uns gemacht."

Wer ist wie Gott, der solche Wunder tut?

Es ist wirklich wahr, mitten im Meer war ein trockener Weg. Alle gingen durch und erreichten das andere Ufer.

1.Ägypter: "Jagt ihnen nach. Der Weg durch's Meer ist auch für uns."

2.Ägypter: "Die Wagenräder blockieren. Wir sind verloren. Gott kämpft gegen uns."

Das waren die letzten Worte der Ägypter. Von beiden Seiten stürzten die Wassermassen zusammen. Die Flut bedeckte die Feinde.

Israeliten: "Gerettet, wir sind gerettet! Unser Gott hat unseren Feind endgültig besiegt."

Überglücklich sangen sie ihm ihr Dankeslied.


Personen: Erzähler, Kind, Israelit, Israelitin, Mose, zwei Ägypter

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 11:12 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)