STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 132 (Fish and questions at breakfast)

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

132. Fisch und Fragen zum Frühstück


Die Ereignisse überschlugen sich. Hätte es eine Zeitung gegeben, dann hätte Ostern im Jahr 33 große Schlagzeilen gemacht.

Leser: "Totale Finsternis am Tag als Jesus starb."

Leserin: "Tote standen auf und kamen in die Stadt."

Leser: "Erdbeben zerbrach Felsen."

Leserin: "Der Hauptmann hat es zugegeben: Jesus war Gottes Sohn."

Leser: "Die letzten Worte Jesu: Es ist vollbracht."

Leserin: "Und auf der Titelseite ganz groß: Das Grab ist leer!"

Stand das in der "Jerusalemer Rundschau"? Nein. Das sind die Berichte von Augenzeugen in der Bibel, die du unbedingt einmal lesen solltest.

Das Grab ist leer. Jesus lebt! Nach seiner Auferstehung ging er zu seinen Jüngern. Sie trauerten noch und hatten Angst. Doch als sie Jesus sahen, freuten sie sich sehr.

Danach verließen Petrus und die anderen Jünger Jerusalem und gingen in ihre Heimat an den See Genezareth.

Petrus: "Ich gehe fischen."

Johannes: "Wir gehen mit."

Am Abend fuhren sie auf den See hinaus. Doch in dieser Nacht fingen sie keinen einzigen Fisch. Als es hell wurde, stand Jesus am Ufer. Die Jünger wussten nicht, dass er es war.

Jesus: "Habt ihr etwas zu essen?"

Johannes: "Nein."

Jesus: "Werft das Netz auf der rechten Seite des Schiffes aus." (Wasser)

Petrus: "Das Netz ist voll!"

Johannes: "Das ist Jesus, der Herr!"

Nur hundert Meter vom Ufer entfernt machten sie einen großen Fang und zogen 153 Fische an Land.

Jesus: "Kommt und frühstückt!"

Am Kohlenfeuer lag gebratener Fisch und Brot bereit. Es war das dritte Mal, dass Jesus nach seiner Auferstehung zu seinen Freunden kam. Petrus hatte ein schlechtes Gewissen. Er dachte daran, dass er kürzlich dreimal behauptet hatte, dass er Jesus nicht kennt. Nach dem Essen nahm ihn Jesus zur Seite.

Jesus: "Petrus, liebst du mich?"

Petrus: "Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe."

Jesus: "Petrus, liebst du mich?"

Petrus: "Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe."

Jesus: "Petrus, hast du mich lieb?"

Petrus wurde traurig, weil Jesus ihn zum dritten Mal fragte.

Petrus: "Herr, du weißt alles, du weißt, dass ich dich lieb habe."

Ist das auch deine Antwort, wenn Jesus dich heute fragt?

Jesus hat Petrus vergeben. Wem viel vergeben ist, der hat Jesus besonders lieb.


Personen: Erzähler, Leser, Leserin, Petrus, Johannes, Jesus

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 03:07 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)