STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 122 (Peter’s life in danger)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

122. Petrus in Todesgefahr


Überall waren die Lichter längst aus, doch in Marias Haus brannte die Lampe noch. Sie hatte Besuch. Der Grund dafür war eine traurige Nachricht: Petrus war im Gefängnis. Er hatte von Jesus erzählt, und das war für König Herodes ein schreckliches Verbrechen. Wird diese Nacht die letzte für Petrus sein? Seine Freunde gaben die Hoffnung nicht auf, denn Gott kann Wunder tun. Tag und Nacht beteten sie.

Frau: "Herr Jesus, bitte lass Petrus nicht sterben."

Mann: "Du kannst Wunder tun. Wir vertrauen auf dich."

Und Petrus? Willst du einen Blick ins Gefängnis werfen? Die Bibel ist wie ein Fenster, durch das man sehen kann, was Menschen in längst vergangenen Zeiten mit Jesus erlebt haben.

Junge: "Petrus schläft! Wie kann der nur vor seiner Hinrichtung schlafen?"

Mädchen: "Er ist an zwei Wächter angekettet."

Junge: "Und an der Tür stehen noch zwei Wachposten."

Petrus war in Todesgefahr, aber seine Freunde beteten ohne Pause für ihn. Dabei ahnten sie nicht, was sich nachts in der Zelle ereignete.

Dort wurde es ganz hell. Ein Engel stand plötzlich neben Petrus.

Engel: "Petrus, steh auf. Zieh deine Sandalen an. Nimm deinen Mantel und komm mit."

Wie im Traum ging Petrus hinter dem Engel her. Keine Fessel hielt ihn, kein Wächter bemerkte es. Das große eiserne Gefängnistor wurde von einer unsichtbaren Hand geöffnet. Dann verschwand der Engel.

Gott kann Wunder tun!

Petrus: "Ich bin frei! Gott hat seinen Engel geschickt, um mich vor Herodes zu erretten."

Petrus lief zum Haus der Maria. (Klopfen)

Rhode: "Wer ist da?"

Petrus: "Ich bin's, Petrus."

Vor lauter Freude vergaß Rhode aufzumachen. Sie rannte zu den anderen.

Rhode: "Petrus steht vor der Tür!"

Mann: "Du bist verrückt. Das ist unmöglich."

Rhode: "Doch! Ich habe ihn an der Stimme erkannt." (Klopfen)

Petrus: "Macht auf!"

Mann: "Er ist es wirklich. Gott hat ein Wunder getan."

(Riegel zurückschieben)

Frau: "Petrus, wie bist du aus dem Gefängnis gekommen?"

Petrus erzählte seinen Freunden alles. Gott kann Wunder tun und Gebete so erhören, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt.

Er tut auch heute große und kleine Wunder. Vertraue ihm doch!


Personen: Erzähler, Frau, Mann, Junge, Mädchen, Engel, Petrus, Rhode

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 02:37 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)