STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 123 (The runaway)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

123. Der Ausreißer


Er rannte den schmalen Pfad hinauf, stolperte über Steine und zerkratzte sich im Dornengestrüpp die Beine.

Onesimus (keuchend): "Ich will weg. Mir stinkts. Ich hab' keine Lust mehr, jeden Tag zu arbeiten. Ich fang ein neues Leben an. Weg, weit weg. Aber ich muss aufpassen, damit ich nicht erwischt werde."

Weggelaufene Sklaven wurden hart bestraft. Entweder wurde ihnen mit einem heißen Eisen ein Zeichen in die Haut gebrannt, oder sie wurden Futter für wilde Tiere. Der Gedanke daran, machte Onesimus schnelle Beine.

Sein Name bedeutet ‚nützlich‘. Passt das zu einem, der gestohlen hat und abhaut?

Er träumte von einem neuen Leben im Ausland. In Rom wollte er untertauchen. Aber wer hätte gedacht, dass Onesimus in dieser großen Stadt ausgerechnet mit einem Freund seines Herrn zusammentreffen würde?

Paulus: "So so, weggelaufen bist du."

Onesimus: "Ich will was vom Leben haben und nicht nur schuften."

Paulus: "Und? Bist du jetzt zufrieden mit deinem neuen Leben?"

Onesimus: "Ehrlich gesagt, ich hatte es mir ganz anders vorgestellt. Wenn ich nur nicht weggelaufen wäre. Und dann die Sache mit dem Geld ... Eigentlich hatte ich es gar nicht so schlecht."

Paulus: "Onesimus, du hast das neue Leben an der falschen Stelle gesucht."

Dort in Rom hat Onesimus kapiert, dass man neues Leben nur bei Jesus findet. Denn er vergibt die Schuld und macht alles neu. Hast du dir das auch schon oft gewünscht, noch einmal ganz neu anzufangen? Jesus schenkt neues Leben. Er gibt es jedem, der seine Schuld bekennt und ihm vertraut.

Onesimus bekam das neue Leben. Doch wie sollte es weitergehen?

Paulus: "Am besten du gehst zu Philemon, deinem Herrn, zurück."

Onesismus: "Zurück?"

Paulus: "Mach dir keine Sorgen. Ich werde dir einen Brief für meinen Freund mitgeben. Er liebt Jesus und wird dich aufnehmen."

Und tatsächlich, Onesimus ging zurück.

Philemon: "Da bist du ja wieder. Wir haben dich gesucht."

Onesimus: "Diesen Brief habe ich mitgebracht."

Philemon: "Lieber Philemon, ich schicke dir Onesimus zurück. Er hat ein neues Leben mit Jesus begonnen. Wenn er dir Schaden zugefügt hat, dann will ich das für ihn bezahlen und in Ordnung bringen."

Onesimus wurde freundlich aufgenommen und war jetzt gern bei Philemon. Durch Jesus hatte er neues Leben an seinem alten Platz.


Personen: Erzähler, Onesismus, Paulus, Philemon

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 02:39 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)