STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 063 (Sammy‘s discovery)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

63. Sammys Entdeckung


Durch die Straßen von New York fegte ein kalter Wind. Sammy zog die Kapuze über die Ohren. Jeden Abend durfte er den Vater auf seinem Spaziergang begleiten. Autos rasten vorbei. Bremsen quietschten. Und Frauen drängten sich mit vollen Einkaufstaschen in die Busse. Alle hatten es eilig.

Sammy: "Daddy, wofür ist das?"

Der Vater, der ganz in Gedanken versunken war, fragte:

Vater: "Was meinst du?"

Sammy: "Der Stern, Daddy, der Stern! Siehst du ihn denn nicht?"

Ganz aufgeregt zeigte er auf das Fenster eines Hauses. Dort stand eine brennende Kerze und ihre Flamme leuchtete wie ein Stern herüber.

Vater: "Die Leute haben für ihren Sohn eine Kerze ins Fenster gestellt. Er ist weit weg im Krieg und kämpft gegen unsere Feinde. Wenn er von einer Kugel getroffen wird, dann werden sie die Kerze auslöschen."

Beim Weitergehen denkt der Vater: Hoffentlich muss ich für meinen Sohn nie eine Kerze ins Fenster stellen.

Sammy suchte weiter nach Sternen.

Sammy: "Papa, da ist noch einer. Und noch einer. Schau, dort sind gleich zwei Sterne im Fenster, bestimmt hat die Familie zwei Söhne im Krieg."

Am Ende der Straße hob Sammy den Kopf und blieb plötzlich stehen. Er hielt den Atem an, als sei etwas Unfassbares geschehen.

Sammy: "Schau, Daddy, dort!"

Er hatte am dunklen Himmel den Abendstern entdeckt.

Sammy: "Hat Gott auch einen Sohn? Er hat einen Stern im Fenster."

Vater: "Ja, Gott hat einen einzigen Sohn. Den hat er geschickt, um gegen das Böse in der Welt zu kämpfen. Er hat gesiegt! Aber nicht mit Waffen, sondern mit seiner Liebe. Es hat ihn sein Leben gekostet. Aber er liebte sogar seine Feinde, die ihn ans Kreuz nagelten. Gott hat ihn vom Tod auferweckt. Durch ihn können wir Frieden mit Gott und den Menschen haben."

Sammy dachte später noch oft an die Sterne in den Fenstern und an den, der im Kampf gegen das Böse sein Leben geopfert hat.

Jesus hat Frieden gebracht. Und trotzdem gibt es auch heute grausame Kriege die Angst und Leid verbreiten. Bomben und Kugeln löschen das Leben von vielen Menschen aus.

Aber den Stern in Gottes Fenster können sie nicht auslöschen. Und auch den nicht, der Rettung und Frieden für jeden hat, der an ihn glaubt: Jesus Christus.


Personen: Erzähler, Vater, Sammy

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 08:46 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)