STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 140 (Dream job 1)

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

140. Traumberuf 1


Vorsicht, der Tee ist heiß. (Geräusch: Tasse / Löffel)

Beinahe hätte sich Hudson die Zunge verbrannt. Es war Tea-Time bei Familie Taylor in England. Richtig gemütlich war das, damals vor 150 Jahren.

Der Vater erzählte dabei immer von dem fernen Land China. Plötzlich wurde er ernst.

Vater: "Ich verstehe das nicht. Warum gehen nicht mehr Missionare nach China? Millionen Chinesen haben noch nie von Jesus gehört."

Hudson: "Daddy, wenn ich groß bin, dann werde ich Missionar und gehe nach China."

Die Eltern lächelten über den Fünfjährigen. Er war oft krank. Unmöglich, dass er einmal Missionar wird. Weil Hudson lange nicht zur Schule gehen konnte, unterrichtete ihn seine Mutter zu Hause.

Hudson war eine Leseratte.

Hudson: "Wenn ich doch nur abends im Bett lesen könnte. Zu dumm, dass die Mama immer die Lampe mitnimmt. Aber ich werde mir ein paar Kerzenstummel besorgen.“

Am Abend füllte er sich heimlich die Hosentaschen, bevor er Gute-Nacht sagen und verschwinden wollte. Doch wie peinlich. Ein Gast der Familie hielt ihn fest und hob ihn auf seinen Schoß. Und das neben dem offenen Kamin! Hudson wurde es heiß und den Kerzenstummeln auch. Die Minuten kamen ihm wie Stunden vor.

Mutter: "Hudson, jetzt ist es Zeit, ab ins Bett."

Hudson: "Gute Nacht!"

Kurz danach fand ihn die Mutter mit total verklebten Hosentaschen in seinem Zimmer. Hudson tat es leid, dass er seine Mutter hintergangen hatte. Das machte er nie mehr.

Noch ein Hobby hatte der Bücherwurm: Seine Schwester Amelie ärgern.

Aber meistens waren sie unzertrennlich und beobachteten Käfer und Vögel.

Als Hudson dreizehn Jahre alt war, begann er eine Apotheker-Ausbildung. Er schmiedete große Pläne für die Zukunft.

Doch dann hat ein freier Tag sein ganzes Leben verändert. Er las ein christliches Buch und kapierte plötzlich, dass Jesus aus Liebe für ihn gestorben und auferstanden ist.

Hudson: "Herr Jesus, danke, dass du mich liebst. Ich will dir gehören und immer tun, was du mir sagst. Amen."

Nach diesem Gebet war es Hudson, als würde Jesus sagen: Dann gehe für mich nach China.

Missionar werden, das war sein großer Wunsch mit fünf Jahren.

Mit siebzehn begann er sich darauf vorzubereiten.

Vielleicht steckt dich sein Training an.

Davon erzähle ich dir im nächsten Hörspiel. Du solltest es nicht verpassen.


Personen: Erzähler, Vater, Hudson, Mutter

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 03:25 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)