STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 111 (A promise is a promise)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

111. Versprochen ist versprochen


1. Feind: "Ergebt euch! Ihr seid in unserer Hand."

2. Feind: "Verlasst euch nicht auf das, was euer König sagt. Der belügt euch!"

1. Feind: "Unser König Sanherib ist der Mächtigste!"

2. Feind: "Ha, ihr seid doch Nieten und keine Soldaten."

1. Feind: "Und wenn ihr euch auf Gott verlasst, dann seid ihr verloren."

Mit 200.000 Mann belagerte der Feind aus Assyrien die Stadt Jerusalem.

Die Männer auf der Stadtmauer waren still. König Hiskia wusste, dass er keine Chance hatte. Aber er hatte eine Waffe, die der Feind nicht kannte. Eine Waffe, die immer siegt.

Diese Waffe befand sich nicht in der Waffenkammer, sondern in seinem Herzen: Vertrauen zu Gott. Wer diese Waffe besitzt, der braucht sich vor keinem Feind zu fürchten.

Hiskias Bote: "König Hiskia, hier ist ein Brief von Sanherib."

Hiskia: "Habt keine Angst. Auf unserer Seite ist Gott. Vertraut auf ihn!"

Hiskia nahm den Brief, er ging in den Tempel und betete:

Hiskia: "Herr, du bist unser Gott. Du allein bist König. Rette uns, damit alle sehen, dass du ein lebendiger Gott bist."

Manche denken, wenn man an Gott glaubt, dann geht alles glatt. Das steht aber so nicht in der Bibel. Gott kann auch Schwierigkeiten zulassen. Sie sind ein Test, ob wir wirklich auf ihn vertrauen.

Hiskia hat den Test bestanden und Gott ließ ihm sagen:

So spricht Gott der Herr: Ich habe dein Gebet gehört. Der Feind wird keinen einzigen Pfeil in die Stadt schießen.

Wirklich keinen Pfeil?

Einen Tag später konnten sich alle davon überzeugen.

Mann: "Seht euch das an. Der Feind ist besiegt."

Mann: "Überall Leichen. Wer hat den Feind geschlagen?"

In der Bibel steht: Gott hat in der Nacht einen Engel geschickt. Und er hat im Heer des Feindes 185.000 Soldaten getötet. Deshalb ist kein einziger Pfeil in die Stadt geflogen.

Was Gott verspricht, das hält er auch.

Man kann sich fest auf ihn verlassen, so steht es in der Bibel, in Psalm 33, Vers 4:

"Denn des Herrn Wort ist wahrhaftig und was er zusagt, das hält er gewiss."

Lies Gottes Wort und vertraue darauf, dann erlebst du es auch: Der Gott des Hiskia ist heute derselbe. Was er dir verspricht, das hält er auch.

Schreibe mir, wenn du keine Bibel hast. Dann bekommst du eine geschenkt.


Personen: Erzähler, zwei Feinde, Hiskia, Hiskias Bote, Mann

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 11:24 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)