STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 035 (Rendezvous in Jerusalem)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

35. Treffpunkt Jerusalem


Von überall kamen die Menschen. Viele waren sogar vom Ausland angereist. Sie strömten herbei, um in Jerusalem das Pfingstfest zu feiern. Tausende gingen durch die Straßen. Die Jünger des Herrn Jesus hatten sich an diesem Tag in einem Haus getroffen, um zu beten. Plötzlich hörten sie ein starkes Brausen. Wie ein heftiger Sturm. Die Menschen draußen bemerkten es auch. Was mag das sein?

Noch etwas passierte. Auf den Köpfen der Jünger erschien plötzlich etwas, das aussah wie kleine Feuerflammen. Was soll das Wunder bedeuten?

Das wunderbare Erlebnis war ein Geschenk von Jesus. Er hatte seinen Jüngern den Heiligen Geist gegeben. Er hatte seine Freunde nicht vergessen. Durch den Heiligen Geist ist er selbst immer bei ihnen. Er ist ein Tröster, Berater und Begleiter. Durch ihn sind sie ganz fest mit ihrem Herrn im Himmel verbunden.

Vor dem Haus blieben die Leute verwundert stehen.

Männer: "Was hat das zu bedeuten?"

Überglücklich erzählten ihnen die Jünger von Jesus. Stell dir vor, sogar die Menschen, die vom Ausland kamen, verstanden sie. Jeder hörte die Freunde des Herrn Jesus in seiner Sprache reden. Sie redeten in Sprachen, die sie überhaupt nicht gelernt hatten. Jesus hat das durch den Heiligen Geist bewirkt.

Einige spotteten:

Spötter: "Ha, ihr seid wohl betrunken und das schon am frühen Morgen."

Da ergriff Petrus das Wort:

Petrus: "Nein, wir sind nicht betrunken. Gott hat heute sein Versprechen eingelöst und uns den Heiligen Geist geschenkt."

Mutig sagte er ihnen von Jesus weiter, der gestorben und auferstanden ist und jetzt im Himmel lebt.

Mann: "Ist das der Petrus, der vor kurzem behauptet hat, dass er Jesus nicht kennt?"

Frau: "Das ist er. Er ist überhaupt kein Feigling mehr. Der ist total verändert."

Durch den Heiligen Geist hat Jesus einen mutigen Zeugen aus Petrus gemacht. Was er sagte, ging den Leuten mitten ins Herz.

Mann: "Was sollen wir tun?"

Frau: "Wir haben so viel verkehrt gemacht."

Petrus: "Glaubt an den Herrn Jesus, dann vergibt euch Gott und ihr bekommt den Heiligen Geist."

3000 Menschen machten das. Sie riefen Jesus im Gebet an und wurden gerettet. Als das Pfingstfest vorbei war, hatten die Jünger viele neue Freunde.


Personen: Erzähler, Spötter, Petrus, Mann, Frau

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 12, 2018, at 03:38 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)