STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 011 (Jesus is born)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

11. Jesus ist geboren


(Schritte von Menschen)

Bote des Kaisers: "Ihr Leute von Nazareth! Kommt her und hört den Befehl des Kaisers! Es gibt eine Volkszählung. Jeder Bürger dieses Landes muss in seine Heimatstadt ziehen.

Sicher macht euch diese Nachricht keine Freude. Aber wenn ihr gezählt seid, könnt ihr wieder zurück gehen.

Gehorcht dem Befehl! Ihr wisst ja: Der Kaiser ist streng."

Ganz Nazareth war in Aufregung. Viele Leute ärgerten sich. Der Befehl des Kaisers passte nicht in ihre Pläne, aber er passte in Gottes Plan.

Auch Maria und Josef mussten Reisevorbereitungen treffen. Josef war ein Nachkomme des Königs David und deshalb musste er nach Bethlehem, wo dieser geboren wurde.

Verreisen kann schön sein, aber nicht, wenn man 170 Kilometer zu Fuß gehen muss.

Für Maria war der Weg besonders anstrengend, weil sie bald ihr erstes Kind erwartete. Sie wusste, dass sie die Mutter des Sohnes Gottes werden wird. Ein Engel hatte ihr und auch Josef diese gute Nachricht gesagt.

Jesus, der Heiland der Welt, das war Gottes guter Plan.

Die Reise nach Bethlehem schien kein Ende zu nehmen. Fünf Tage waren sie schon unterwegs. Maria und Josef hatten sich diesen Weg nicht selbst ausgesucht. Aber er gehörte zu Gottes Plan und deshalb gingen sie ihn.

In Bethlehem erlebten sie eine große Enttäuschung.

Wirt: "Alles besetzt. Kein Zimmer frei. Fragt woanders nach. Geht weiter, hier ist kein Platz für euch."

Überall wurden ihnen die Türen zugeschlagen.

Zuletzt fanden sie einen Platz in einem Stall.

Ein Stall in Gottes Plan.

Und dort geschah mitten in der Nacht das große Wunder.

Jesus wurde geboren. Maria nahm das Jesuskind, wickelte es in Windeln und legte es in eine Krippe.

Gottes Plan ist erfüllt. Stell dir vor, schon 700 Jahre vorher hatte Gott den Heiland versprochen und gesagt, dass er in Bethlehem geboren wird.

So sehr hat Gott die Menschen lieb, dass er seinen Plan ausführte und uns seinen Sohn geschenkt hat.


Personen: Erzähler, Bote, Wirt

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 12, 2018, at 02:38 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)