STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 006 (9 to 1)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali? -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian? -- Russian -- Serbian? -- Spanish -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

6. 9:1


Lange Wanderungen machten die Jünger mit dem Herrn Jesus. Beim Bibellesen kann man mit ihnen durch das ganze Land Israel gehen. Eigentlich sind sie zu beneiden. Sie waren dabei, als ihr Meister Kranke heilte, als er von seinem Vater im Himmel sprach, als er mit einem Wort den Sturm zum Schweigen brachte.

Im Lukasevangelium steht, dass die Jünger mit Jesus die Landstraße entlang gingen und dabei an ein Dorf kamen, das an der Grenze zwischen Samaria und Galiläa liegt.

Aussätzige: "Jesus, lieber Herr, hilf uns!"

So riefen dort zehn Männer, als sie Jesus erkannt hatten. Beim Näherkommen sahen die Jünger, dass diese Männer Aussatz hatten. Eine schreckliche Krankheit, die mit Flecken auf der Haut beginnt und nach und nach Füße und Arme abfaulen lässt.

Die Aussätzigen wurden von den anderen ausgestoßen. Dann mussten diese armen Kranken in Höhlen und auf Feldern leben. Sie durften niemanden berühren. Alle machten einen großen Bogen um sie. Der Herr Jesus nicht.

Aussätzige: "Jesus, hilf uns!"

Jesus: "Geht hin zum Priester. Er soll euch anschauen."

Mit diesen Worten schickte sie Jesus zu dem, der die Gottesdienste hielt und gleichzeitig so etwas wie ein Gesundheitsamt war. Der Priester war der einzige, der beurteilen konnte, ob jemand Aussatz hatte oder gesund war.

Sofort machten sich die zehn Männer auf den Weg. Und während sie gingen, stellten sie plötzlich fest:

Aussätzige: "Wir sind geheilt! Unsere Haut sieht wieder ganz gut aus und gesund."

Einer von den Zehn drehte sich auf der Stelle um und rannte dem Herrn Jesus nach. Er holte ihn ein und kniete sich vor ihm hin.

Aussätziger: "Danke, Herr, dass du mich gesund gemacht hast. Vielen Dank!"

Jesus sah auf diesen glücklichen Mann und fragte verwundert:

Jesus: "Sind nicht zehn gesund geworden? Wo sind die anderen Neun? Ist nur einer umgekehrt, um mir zu danken?"

Ja, nur einer! Einer dankte. Und du? Wofür könntest du dem Herrn Jesus heute danke sagen?


Personen: Erzähler, Aussätzige, Aussätziger, Jesus

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 12, 2018, at 02:23 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)