STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 047 (Arsonist 6)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

47. Brandstifter 6


Am Sonntagabend saß TiFam draußen und sah zu, wie die Sonne hinter den Bergen von Haiti unterging. Sie war so glücklich, denn seit kurzem war sie ein Kind Gottes. Aber ihr Vater, der Zauberdoktor Orestil, hatte ihre Bibel weggenommen und zerrissen. Doch den Herrn Jesus, den TiFam in ihrem Herzen hatte, konnte er ihr nicht wegnehmen. TiFam war nicht böse auf ihren Vater, der drüben im Hof am Feuer saß und sich wärmte. Sie hatte ihn trotzdem lieb. Ob er das Neueste schon wusste?

TiFam: "Vater, Viktor kommt jeden Sonntag in unser Dorf und predigt."

Orestil: "Das sollte er besser nicht tun."

Orestil brummte vor sich hin, verriet aber nicht, dass er am Morgen hinter der Kirche gelauscht hatte. Immer musste er an Viktors Worte denken.

Viktor: "Jesus hat mein Leben verändert. Ich habe mich vor den Geistern gefürchtet und ihnen gedient. Aber als ich von Gottes Liebe hörte, glaubte ich. Jetzt bin ich froh und weiß, dass Jesus immer bei mir ist. Ich bin nie mehr allein."

Orestil ging in das kleine Häuschen, das er den Geistern gebaut hatte.

Orestil: "Ihr Geister, zeigt mir eure Macht. Lasst Feuer auf diese Kirche fallen und verbrennt sie. Soll ich euch dabei helfen?"

Mitten in der Nacht trug Orestil ein brennendes Holzstück zur Kirche. Er lachte und hielt das Feuer an das Strohdach.

Plötzlich riss eine Hand seinen Arm herunter. Da brach der Zauberer zusammen.

Orestil: "Viktor, wo kommst du her?"

Viktor: "Jesus hat mich geschickt, um mit dir zu reden. Er liebt dich."

Orestil: "Kann er mich noch lieben? Ich habe den Geistern gedient, und ich habe gelogen und wollte dich töten und die Kirche anzünden. Meiner TiFam habe ich die Bibel zerrissen. Kann er mich da noch lieben?"

Viktor: "Für alle deine Sünden ist er am Kreuz gestorben. Er will dir vergeben."

Orestil: "Es tut mir leid, was ich getan habe. Ich wünsche mir Frieden und will jetzt ein Kind Gottes werden."

Der Zauberer meinte es ernst. Er verbrannte alle Zaubergegenstände und begann ein neues Leben. Jeder, der sein strahlendes Gesicht sah, freute sich. Doch am meisten freute sich TiFam.

Jesus ist Sieger, in Haiti und bei uns. Er nimmt jeden an, der zu ihm kommt und ein Kind Gottes werden möchte.

Denn "Wie viele Jesus aufnahmen, denen gab er das Recht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben" (Joh 1,12), so steht es in der Bibel.


Personen: Erzähler, TiFam, Orestil, Viktor

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 08:18 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)