STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 043 (Good news 2)

This page in: -- Arabic? -- Aymara -- Azeri -- Bengali -- Bulgarian -- Cebuano -- Chinese -- English -- Farsi? -- French -- GERMAN -- Guarani -- Hebrew? -- Hindi -- Indonesian -- Italian -- Korean -- Kyrgyz -- Malayalam? -- Portuguese -- Quechua? -- Romanian -- Russian -- Serbian? -- Spanish-AM -- Spanish-ES -- Tamil -- Turkish -- Urdu? -- Uzbek

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

43. Gute Nachricht 2


Der Weg zum Markt war anstrengend. TiFam und ihre Mutter trugen auf ihrem Kopf einen schweren Korb mit Süßkartoffeln. Hoffentlich bekommen sie viel Geld dafür, denn dann würde Frau Orestil für ihre Tochter ein neues Kleid kaufen. Das einzige, das sie besaß, war schon alt und löchrig. TiFams Eltern waren arm. Das Beste opferte der Vater immer den bösen Geistern, aber Frieden bekam der Zauberer dadurch nicht ins Herz. Plötzlich dachte TiFam an Mary. Ihre Freundin trug keine Maskottchen mehr, weil sie Christ geworden war. Dann erreichten sie den Markt. Da war viel los.

Verkäufer: "Frisches Gemüse! Beste Bohnen!"

Verkäufer: "Mais, ganz neue Ernte."

Verkäufer: "Billig, hier ist alles billig!"

Frau Orestil stellte ihren Korb vor einem Mann ab. Kritisch betrachtete er die Ernte.

Verkäufer: "Das hab ich mir gedacht. Würmer! Voller Würmer sind die Kartoffeln."

Enttäuscht und mit wenig Geld musste Frau Orestil ihre Einkäufe machen. Aber TiFam erlebte ein Wunder. Ein freundlicher Mann kaufte ihre ganzen Süßkartoffeln. Sie wusste nicht, dass durch ihn ihre Freundin Christ geworden war. Für das Geld durfte sich TiFam ein hübsches Kleid kaufen. Richtig glücklich war sie.

Später trafen sie Viktor noch einmal.

TiFam: "Schau, da ist der Mann, der mir meine Kartoffeln abgekauft hat. Was für ein Buch hat er in der Hand?"

TiFam und ihre Mutter blieben stehen und hörten, was er den Leuten sagte.

Viktor: "Ich habe eine gute Nachricht. Gott hat euch lieb und will euch Frieden in euer Herz geben, damit ihr euch nicht mehr fürchten müsst."

Frau Orestil: "TiFam, ich glaube, das ist die Wahrheit."

Als Orestil, der Zauberdoktor, erfuhr, dass seine Frau Viktor zugehört hatte, schrie er wütend herum.

Orestil: "Viktor hat dich aufgehetzt. Glaub ihm nicht. Die Geister werden sich rächen."

Frau Orestil: "Orestil, ich habe Frieden im Herzen. Viktors Gott ist stärker als die Geister."

Im nächsten Augenblick nahm Orestil TiFams neues Kleid, verzauberte es in eine Stoffpuppe und steckte viele Nadeln hinein.

Orestil: "Das ist Viktor. Er muss sterben. Die Nadeln bedeuten seinen Tod."

TiFam erschrak. Noch nie hatte ihr Vater so etwas gemacht.

Wer ist stärker? Der Fluch des Zauberers oder Jesus?

Das nächste Hörspiel verrät es dir.


Personen: Erzähler, Frau Orestil, TiFam, Verkäufer, Viktor, Orestil

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 08:13 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)