STORIES for CHILDREN by Sister Farida

(www.wol-children.net)

Search in "German":

Home -- German -- Perform a PLAY -- 135 (The schedule 3)

Previous Piece -- Next Piece

THEATERSTÜCKE -- spiele sie anderen Kindern vor!
Theaterstücke zur Aufführung für Kinder

135. Der Strafzettel 3


(Siegesfanfare)

Der Sieg wurde gefeiert. Keine Waffe, sondern Gott ließ beim Posaunenschall die Mauern der Stadt einstürzen.

Mit Gott auf ihrer Seite, würden die lsraeliten bald das ganze Land erobert haben. Die Sieger feierten. Aber einer schlich heimlich in sein Zelt. Wie ein Verkehrssünder, so hat er absichtlich ein deutliches Verbotsschild Gottes übergangen.

Gott sprach: "Fürchtet euch nicht. Die Stadt ist in eurer Hand. Aber beachtet mein Verbot: Keiner darf sich etwas von der Kriegsbeute nehmen."

Gott meint wirklich was er sagt, wenn er Gebote gibt. Aber Achan nahm das nicht so genau.

Achan: "Was sehen meine Augen unter den Trümmern Jerichos? Einen wunderschönen babylonischen Mantel! Gold und Silber! Das kann man doch nicht einfach liegenlassen. Es sieht mich ja keiner."

Was keine Radarkontrolle festhielt, das hat Gottes Videokamera aufgezeichnet. Gottes Augen verfolgten Achan bis in sein Zelt, wo er die Beute vergraben hat.

Dann sollte die nächste Stadt erobert werden. Spione brachten gute Nachricht.

Spion: "Josua, Ai ist eine kleine Stadt. 3000 Soldaten machen das mit links."

Doch sie kamen geschlagen zurück. Und 36 Männer starben auf der Flucht.

Da schrie Josua zu Gott.

Josua: "Ach, Herr, warum ist das passiert? Warum hast du nicht geholfen?"

Gott beantwortete seine Fragen.

Gott: "Ihr seid schuld. Ihr habt gestohlen. Bringt das in Ordnung, dann stehe ich euch wieder bei."

Dann kam alles raus. Achan hat es zugegeben.

Einer sündigte und andere mussten darunter leiden. Das war so, wie wenn einer bei Rot über die Kreuzung fährt und andere dadurch das Leben verlieren.

Verkehrssünder müssen bezahlen. Doch mit Geld ist bei Gott nichts zu machen. Der gerechte Gott fordert bei Missachtung der Gebote die Todesstrafe.

Achan starb unter Steinschlag im Unglückstal.

Und jetzt hör gut zu! Der gerechte Gott ist ein Gott der Liebe. Die Strafe, die du und ich verdient haben, hat Jesus am Kreuz bezahlt. Wenn du an Jesus glaubst, der für dich gestorben und auferstanden ist, dann zerreißt Gott deinen Strafzettel.


Personen: Erzähler, Mädchen, Junge, Gottes Stimme, Achan, Spion, Josua

© Copyright: CEF Germany

www.WoL-Children.net

Page last modified on February 13, 2018, at 03:14 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)